Praxisfälle | Probleme und Lösungen nach DVO (EU) 2015/1998

Unternehmensziel: Bekannter Versender, Reglementierter Beauftragter (RegB), zugelassener Transporteur, bekannter Lieferant von Bordvorräten, bekannter Lieferant von Flughafenlieferungen, Reglementierter Lieferant (RegL)


GF Marc Jobelius: Luftsicherheit und die sichere Lieferkette ist unser Spezialgebiet. Wir beraten, schulen, begleiten Unternehmen jeder Größenordnung.
Marc Jobelius: Luftsicherheit und sichere Lieferkette ist unser Spezialgebiet. Wir beraten, schulen, begleiten Unternehmen jeder Größenordnung.

Beraterfirmen, die wie wir aus der Praxis kommen und

wie wir die Praxis leben, sind die bessere Wahl!

Das hat seinen Preis werden Sie jetzt denken.

 

Richtig. Wir sind nicht billig, aber wir sind den Preis wert!

Die folgenden 6 Praxisfälle zeigen Ihnen wie große Unternehmensrisiken durch mangelndes (Berater-) Wissen entstehen und wie wir diese Unternehmensrisiken neutralisiert haben, beziehungsweise heilen konnten.

 

Unser Beratervertrag bedeutet für Ihr Unternehmen:

"Effektive Zielerreichung durch optimale Lösungen"!

Wir liefern kein theoretisches Wissen, sondern innovative und speziell auf ihr Unternehmen angepasste praxisorientierte Maßnahmen.

Mit uns sparen Sie Zeit. Mit uns rentieren sich Investitionen.


Von uns beratene Unternehmen erreichen ihr gewünschtes Ziel!


Nutzen Sie unser Kontaktformular Erstgespräch

Informieren Sie sich gratis darüber...

  • Wie wir Ihnen bei der Umsetzung der aktuellen LBA Vorgaben helfen werden.
  • Welche Kosten durch unsere Beratungsleistungen LuftSi für Ihr Unternehmen entstehen.
  • Was unser "Beratervertrag Luftsicherheit" gemäß Ihrer Zielsetzung beinhalten wird.
  • Weshalb unser Beratungsunternehmen "Alleinstellungsmerkmale bei der Beratung und Schulung" besitzt.

Direkt erreichen Sie uns unter 0621/1507-711. Rufen Sie an!


Sechs Praxisfälle Luftsicherheit: Wie wir enorme Kosten verhindert haben, oder...


Wie wir einem Unternehmen bei der Umsetzung zum bekannten Versender rund 500.000,00 € Baukosten eingespart haben!
Praxisfall 1 von 6

Wie wir einem Unternehmen bei der Umsetzung zum bekannten Versender rund 500.000,00 € Baukosten eingespart haben!

 

 

Ein Unternehmen wollte sich als bekannter Versender zertifizieren lassen...

 

Die hinzugezogene Beraterfirma beschrieb in Ihrem Maßnahmenkatalog die weitere Vorgehensweise für die Erreichung "Zertifizierung bekannter Versender".

Unter anderem waren Umbaumaßnahmen zur Erreichung gesetzlicher Sicherheitsstandards von mehr als einer halben Million Euro vorgesehen.

Der Auftraggeber begann aufgrund der hohen Investitionssumme zu zweifeln und tauschte sich mit einem befreundeten Unternehmen aus. Dieses Unternehmen war von uns während der gesamten Zulassungsphase bis hin zum erfolgreichen LBA Audit begleitet worden.

Die Empfehlung dieses befreundeten Unternehmens war: "Maßnahmenkatalog von Herrn Jobelius querchecken lassen." 

 

Weiterlesen ...



Warum eine Fracht unsicher wird! Brummi-Fahrer verweigert das Verplomben seines LKW’s...
Praxisfall 2 von 6

Brummi-Fahrer verweigert das Verplomben seines LKW’s... KONSEQUENZ!

Der Sicherheitsbeauftragte beim bekannten Versender erhält Kenntnis, dass sich ein Lkw-Fahrer weigert, sein Fahrzeug verplomben zu lassen.

 

Wirtschaftlicher Druck | Pflichten des Sicherheitsbeauftragten | Konsequenz:

  1. Der Sicherheitsbeauftragte steckt in der Zwickmühle.
    • Wirtschaftlicher Druck | Termintreue | wichtigster Kunde | ...
    • und
    • die Pflichten des Sicherheitsbeauftragten.
  2. Konsequenz "Unverplombt!"
    • Damit wäre die Sendung unsicher gewesen,...
      • ... hätte der LKW so das Gelände des bekannten Versenders verlassen.
  3. Lösung des Problems!

Weiterlesen...



Weshalb manchmal wichtige LBA-Änderungen / EU Verordnungen Ihr Unternehmen nicht erreichen und wie Sie Ihr Unternehmen dagegen schützen können!
Praxisfall 3 von 6

Weshalb manchmal wichtige LBA-Änderungen / EU Verordnungen Ihr Unternehmen nicht erreichen und wie Sie Ihr Unternehmen dagegen schützen können!

 

ACHTUNG! ... LBA-Vorgaben | EU-Verordnungen ... gültig  ab... veröffentlicht.

 

  • Problematisch ist dass SIE | IHR UNTERNEHMEN diese Informationen nicht immer zeitnah erhalten.
    • Problematisch wird dann im Extremfall die fristgerechte Umsetzung der neuen LBA / EU Vorgaben.
      • Problematisch für das Unternehmen ist es, genau dann eine unangemeldete LBA Prüfung zu haben!

 

Eine preiswerte Lösung dieser Problematik ist...  

Weiterlesen ...



Wie aus 800 zu schulenden Mitarbeitern nur noch 100 zu schulende Mitarbeiter wurden.
Praxisfall 4 von 6

Wie aus 800 zu schulenden Mitarbeitern nur noch 100 zu schulende Mitarbeiter wurden.

 

 

Ein Unternehmen will den Status "bekannter Versender" erhalten.

  • Die zuständige Beratungsfirma rät unter anderem zur Schulung von 800 Mitarbeitern.
    • 700 dieser 800 Mitarbeiter (m/w) sind in der Produktion tätig.
      • Auch hier kommt es beim Auftraggeber zu einem Gefühl der Unsicherheit.
      • Konsequenz: Der Auftraggeber nutzt seine persönlichen Kontakte zu anderen Unternehmen...
        • Wir werden empfohlen und erhalten einen Beratungsauftrag zur Bestandsaufnahme / Analyse.
        • Zusatzinvestition für den Auftraggeber 1.800,00 Euro netto.

weiterlesen...



Wieso es für Unternehmen sinnvoller ist uns die anstehenden Gespräche zum Thema §7 Zuverlässigkeitsüberprüfung (ZÜP) beim Betriebsrat zu übertragen?
Praxisfall 5 von 6

Wieso es für Unternehmen sinnvoller ist uns die anstehenden Gespräche zum Thema §7 Zuverlässigkeitsüberprüfung (ZÜP) beim Betriebsrat zu übertragen?

 

 

Beispiel 1...

September 2013

 

Plötzlich musste das langjährige eigene Personal, das vorher in die 5 Jahresregelung fiel, einer beschäftigungsbezogenen Überprüfung (ZÜP) unterzogen werden.

 

Die Sicherheitsbeaufragten (SiB) in einigen Unternehmen hatten interne Argumentationsprobleme und gerieten dadurch unter Beschuss. Der Betriebsrat verweigerte die beschäftigungsbezogene Überprüfung!

 

Konsequenz und Lösung...

 

Beispiel 2...

Änderungen gesetzlicher Vorgaben im Bereich Luftsicherheit | Auswirkungen auf das Personal!

 

Ein Betriebsrat der seine Aufgabe richtig im Sinne der Arbeitnehmer ausfüllt, hat eine wichtige und verantwortungsvolle Position im Unternehmen. 

Gleiches gilt für die Person die als Sicherheitsbeauftragte(r) im Unternehmen zuständig ist für die Einhaltung der gesetzlichen LBA | EU Vorgaben zur Luftsicherheit / sichere Lieferkette.


Was also tun, wenn der Betriebsrat ablehnt, weil er sich der Argumentation des Sicherheitsbeauftragten nicht anschließen kann?

 

Unsere Lösung sieht so aus!

Weiterlesen...



Durchgefallen beim LBA AUDIT!
Praxisfall 6 von 6

Durchgefallen beim LBA AUDIT!

 

 

 

Unternehmen fällt beim LBA-Zulassungsaudit "bekannter Versender" durch!

 

 

Kleine Ursachen... Riesige Auswirkung!!!

 

Vorbereitung

  • Mehrere Mitarbeiter wurden mit einem Onlineschulungsprogramm nach Kapitel 11.2.3.9 geschult.
  • Auf Vorgabe des Chefs hatte diese Onlineschulung nach deren Arbeitszeit zu erfolgen.

 

Zulassungsaudit

  • Beim Audit wurde einer dieser Mitarbeiter vom LBA Prüfer interviewt.
    • Der Mitarbeiter konnte die Fragen inhaltlich nicht sicher/verlässlich beantworten.
  • Der Prüfer des LBA stellt weiter fest, dass bei der Onlineschulung nicht auf die Unternehmens-spezifika eingegangen wurde.

Resultat

  • LBA: "Unternehmen erhält keinen Status als bekannter Versender!"

 

 

Wir wurden damit beauftragt den Status bekannter Versender für das Unternehmen schnellstmöglich herbeizuführen.

 

Unsere Lösung sieht so aus!

Weiterlesen...



Wir helfen Ihnen weiter! Nehmen Sie Kontakt auf. Rufen Sie an... oder Klicken Sie jetzt auf...

Per Klick in eine der drei Visitenkarten weiter zum Kontaktformular...
Koordinatorin Jennifer Schwartz
Per Klick in eine der drei Visitenkarten weiter zum Kontaktformular...
LBA zugelassener Ausbilder GF Marc Jobelius